AXOPAR 28

Modeljahr 2018

Das Ergebnis einer kontinuierlichen Produktentwicklung, kombiniert mit drei Jahren wertvoller Erfahrung von bestehenden Eignern weltweit, haben wir für die Axopar 28 – Modelljahr 2018 – in einem umfangreichen Facelift mit einfließen lassen.

Endlich wurde die neue Version der Axopar 28 Reihe auf der boot 2018 in Düsseldorf der breiten Öffentlichkeit vorgestellt. Schon im November wurden uns die Facegelifteten Modelle der Axopar 28 auf Mallorca zum Testen und ausprobieren zur Verfügung gestellt.

Natürlich wurde der Charakter der Axopar 28 nicht grundlegend verändert. Noch immer hat das Schiff einen geradezu perfekten Geradeauslauf in allen Geschwindigkeiten, das Geräuschniveau in der Kabine/am Fahrstand ist sehr gering und man hat das Schiff bei jeder Geschwindigkeit komplett unter seiner Kontrolle. Wohl fühlt sich das Schiff sowohl bei Tuckerfahrt durch den Hafen, bei 10 kn wenn es anfängt zu gleiten, bei 30kn Marschgeschwindigkeit aber auch bei 48kn Höchstgeschwindigkeit. Auch die Verbrauchswerte sind immer noch bei ca. 1,75l/nm.

Es gibt auch weiterhin die unterschiedlichen Varianten der Axopar 28. So haben Sie die Wahl zwischen der Axopar 28 Open – ein komplett offenes Boot, der Axopar 28 T-Top – ein offenes Boot mit Dach und der Axopar 28 Cabin – die geschlossene Variante für jedes Wetter. Bei allen Varianten stehen verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten der Heckpartie zur Verfügung. Es kann ein komplett offenes Deck, eine Wetbar mit Kühlschrank und Waschbecken oder eine Daycruiser Kabine gewählt werden.

Aber was ist neu nach dem Facelift? Da es viele kleine Veränderungen sind, gehen wir hier auf ein paar Wenige direkt ein. Alle Änderungen die auf der Axopar 28 Modelljahr vorgenommen wurden finden Sie in dem PDF Dokument, welches zur hier zur Verfügung steht.

•    Geschlossenes Kraftstoff System ohne externe Belüftung für sauberes Tanken
•    Abgeschlossene Bilge zwischen vorderem und hinterem Abschnitt des Rumpfes
•    Breitere Badeplattform
•    Die Toilette wurde für noch größeren Komfort vergrößert und mit einer Innenschale versehen
•    Neues Cockpit Design für eine aufgeräumte Erscheinung
•    Glas Konsole als Bedienfeld mit beleuchtetem Axopar Logo

Die aber weitaus größte Veränderung der Axopar 28 Reihe ist die 1,5% Vergrößerung des Rumpfes. In Zahlen heißt das: 130mm länger und 50mm breiter und 80mm höheres Freibord. Das klingt zwar wenig, bedeutet aber viel. Durch diese Veränderung erreicht die Axopar eine höhere Stabilität, welche zu einer höheren Seetauglichkeit beiträgt. Das bedeutet wiederum, dass die Axopar 28 Reihe ab sofort nicht mehr nur in Kategorie „C“ unterwegs ist, sondern ab sofort auch mit sechs Personen an Bord als Kategorie „B“ Schiff eingestuft ist.

Durch die Nutzung eines neuen Stringer-Systems und einer neuen Transomkonstruktion (beides basierend auf der 37er Reihe) liegt die maximale Motorisierung nicht mehr bei 350 PS. Ab jetzt kann die Axopar 28 auch von einem Mercury Verado 400 Racing angetrieben werden. Der 400 PS starke Motor beschleunigt die Axopar auf ca. 50kn.

Ab sofort können Sie sich Ihre ganz persönliche Axopar in unserem Konfigurator zusammenstellen.

Beschreibung